UGA Biopharma GmbH ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung mit Sitz in Hennigsdorf und liegt nordwestlich von Berlin. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Auftragsentwicklung von Biologika und Biosimilars. Dies beinhaltet alle notwendigen Schritte von der Zelllinienentwicklung und der Bioprozessentwicklung, Medienentwicklung bis hin zur Entwicklung von Aufreinigungs- und Analyseverfahren. Das Unternehmen beliefert seine Kunden im In- und Ausland vom Hauptsitz in Hennigsdorf aus und besitzt bereits mehrere Anwender, welche sich mit UGA Produkten in klinischen Studien befinden oder bereits eine Marktzulassung erhalten haben.

 

Tätigkeitsfelder

  • Zelllinienentwicklung für Biologika und Biosimilars, einschließlich molekularer Klonierung, Entwicklung von stabilen CHO Zelllinien und entsprechenden Bioprozessen, Aufreinigungsstrategien und dazugehöriger Analytik. Die von UGA Biopharma etablierte Technologieplattform beinhaltet proprietäre CHO-DG44 Host-Zellen, eigens entwickelte Hochausbeute-Expressionsvektoren, sowie das ebenfalls intern entwickelte Zellkulturmedium First CHOice® und Feeds.

 

  • Ready-to-use Biosimilar Zelllinien für die GMP-Herstellung, einschließlich zum Beispiel: Aflibercept, Adalimumab, Anakinra, Bevacizumab, Certolizumab, Ipilimumab, Nivolumab, Natalizumab, Pembrolizumab und Pertuzumab. Alle verfügbaren gebrauchsfertigen Biosimilar-Zelllinien sind auf der UGA-Webseite unter folgender Adresse zu finden: Biosimilar-Zelllinien

 

  • First CHOice® Medium und First CHOice® Feeds zur Steigerung der Zelllinienproduktivität, wurden speziell optimiert für die biopharmazeutische Produktion. Beide Produkte sind komplett chemisch definiert, um BSE- und TSE-Risiken auszuschließen. First CHOice®-Zellkulturmedien wurden für CHO-Zellen etabliert (CHO-DG44, CHO-S, und CHO-K1), können aber auch mit anderen Zelllinien verwendet werden und liefern insgesamt deutlich höhere Titer als alternative Medien.